Allgemein,  mein Leben,  Zeitmanagement

Zeit – Was wird das eigentlich?

Wirklich…. Jede Woche der gleiche Spuk…
… und am Sonntag denkt ihr euch, nächste Woche muss sich was ändern!!! *träum …
Ende der Woche sitzt ihr am Sonntag irgendwo und denkt euch: HEY! Hier war ich doch gerade erst… Ja, so ergeht es mir auch gerade. Woche für Woche im gleichen Trott.

Ich befasse mich nun seit einiger Zeit mit diesem Zeitding.
Das mit dem Erwachsen sein haben wir alle uns ja irgendwie mal anders vorgestellt.
Derzeit bin ich gerade in der Phase, dass ich das Erwachsensein mit den ganzen Verantwortungen und Terminen etwas blöd finde. Aus der Nummer komme ich wohl nicht mehr raus, somit muss ich wohl das Beste daraus machen. Neben unseren ganzen Dingen, die wir so machen kommt jetzt auch noch die Zeit… es wird auch wirklich nicht langweilig. Ich will da mal was Klar stellen: So geht das alles gerade echt nicht weiter! Die Zeit knöpfe ich mir jetzt mal vor. Was da aber alles dran hängt, großes Vorhaben. Ärmel hoch krempeln, in die Hände spucken und los gehts!

Als erstes werde ich meine Zeitfresser suchen.
Dazu werde ich ab morgen eine Woche lang folgendes dokumentieren:
– Uhrzeit wann ich aufstehe / wann ich aufstehen wollte 🙂
– wie lange ich für etwas brauche; Start & Ende
– wie viel Zeit ich für die Dinge im Vorfeld geplant habe
– wann ich/wir so immer essen und wie lange
– Uhrzeit wann ich schlafen gehe
– was ich so den ganzen Tag mache (auch die klitze kleinen Dinge)
– was lenkt mich gern mal ab
Bestimmt kommt in der Woche noch was dazu. Praxis und so. 😛
Nächsten Sonntag werde ich dann hoffentlich schlauer sein, wo meine Zeit so hin geht.
Ziel ist es die Zeit besser zu nutzen und optimieren für die wichtigen Dinge!

Als zweites habe ich für uns eine Putz-Challenge erstellt.
Das wollte ich letztes Jahr schon machen. *HUST
Schatz: es tut mir leid. Da müssen wir nun durch.
Gemeinsam schaffen wir das ♥

Wir sind beide nicht so begeistert von dem lieben Zeitfresser Haushalt.
Wir schieben ständig irgendwas, bis es wirklich sein muss… Gibt ja auch wichtigeres als putzen, oder? Ich habe auch schon öfter über eine Putzfrau nach gedacht. Allerdings bin ich dafür echt zu geizig. Das ist ja auch immer alles eigentlich schnell erledigt. Eigentlich. 🙂
Also wird ein bisschen was am Haushalt gepimpt und geschraubt, damit das mal besser läuft.

Habe mich im Internet mal ein bisschen umgesehen und eine kleine Übersicht gefunden, wie wir das besser angehen können und wann 😛 Ich will definitiv davon weg, dass ich ständig täglich mich mit so vielen unnötigen Dinge aufhalte.

Tägliche Haushaltsdinge – Dauer ca. 1 Minute
– Toilette nach Benutzung putzen
– nach duschen/ baden die Wand und Wanne putzen & trocknen
– Dinge direkt aufheben und aufwischen, wenn etwas runter gefallen ist

Tägliche Haushaltsdinge – Dauer ca. 15-20 Minuten
– Geschirr in Spüler räumen/ direkt spülen
– schmutzige Kleidung sammeln, sortieren
– Toilette putzen
– lüften (morgens und abends und nach dem duschen/ baden)
– aufräumen, Dingen ihren Platz geben und lassen

zweimal die Woche – Dauer ca. 30 Minuten
– staubsaugen oder fegen
– Wäsche waschen, legen und wegräumen
– Müll zusammen suchen und wegbringen

einmal die Woche – Dauer ca. 2 Stunden
– bügeln (muss ich zum Glück nur einmal im Monat :))
– wischen
– Staub wischen
– Pflanzen gießen und pflegen
– Türen, Griffe und Schalter reinigen
– Küche putzen
– Bad putzen

alle drei bis vier Monate
– Gardinen waschen
– Fenster putzen
– Schränke und Schubladen auswischen
– Gefrierschrank auftauen
– Kühlschrank ausräumen und putzen

Mein Mann macht sehr viel im Haushalt und unterstützt mich wo er kann. Danke ♥♥♥
Jeder von uns beiden hat seine Aufgaben und macht was er kann. Wir arbeiten ja beide, da finde ich es auch wichtig, dass wir uns beide den Haushalt auch teilen.

Wir haben ab Mittwoch, 1. Februar 2017 eine Putz-Challenge laufen.
Dort macht jeder von uns beiden einen Strich an den Dingen, die wir erledigt haben.
Am Endes des Monats schauen wir dann mal wer was erledigt hat und sehen auch wie oft.
Mal schauen was das gibt.

Wer daran Interesse hat und da mit machen möchte, kann sich das PDF der Putz Challenge hier kostenlos runterladen.

Würde mich freuen, wenn ihr auf Facebook, Instagram oder hier als Kommentar schreibt, was ihr damit für Erfahrungen gemacht habt. Freue mich auch gern von euch zu lesen, wie ihr euren Zeitfressern den Gar ausmacht.

Wie es bei mit dem Thema dann weiter geht, werden wir sehen.
Ich bin gespannt 🙂

Nun husche ich aufs Sofa (wo ich jetzt eh schon bin) und werde mit meinem Schatz einen schönen Serienabend machen.

Schönen Abend euch und einen guten Start in die neue Woche.

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.